Telefonische Beratung: +43 664 265 60 23

Wie würde Robert Franz abnehmen?

Seine Meinung ist…lassen sie die Finger von dubiosen Diäten und Abnehm-Programme, denn diese funktionieren sowieso nicht wenn der Körper nicht richtig funktioniert. In diesem Beitrag erfahren Sie, was er tun würde wenn er übergewichtig wäre..

In der letzten Zeit explodiert regelrecht die Anzahl an fettleibigen Menschen in unserer Gesellschaft. Da muss man sich nun die Frage stellen, warum man eigentlich zu viel auf den Rippen hat? Denn früher gab es bei weitem nicht so viele fettleibige Menschen als heutzutage.

Warum ist die heutige Gesellschaft fettleibiger als damals?

Ganz einfach. Früher waren die Menschen viel häufiger in der Sonne. Robert sagt es gibt eine Studie, die propagiert, dass  Menschen nicht mehr so häufig in die Sonne gehen sollten und sich davor regelrecht schützen sollten.
Wenn wir dadurch im Körper einen niedrigen Vitamin D3 Spiegel erzeugen, wird der Körper am Fett festhalten und da hilft natürlich auch kein Weight Watchers oder andere Abnehm-Programme.

Viele hören immer nur “Iss die hälfte”oder “geh laufen”. Der Fakt dabei ist aber, so lange der Körper keine Sonne hat, wird er immer die Energie speichern und nicht an den Fettzellen loslassen.

Was nimmt Robert Franz zu sich um effektiv abnehmen zu können?

Das erste Signal um abzunehmen ist für ihn Vitamin D3. Ohne Sonne nimmt man einfach nicht ab. Dies ist oftmals zu beobachten, wenn Menschen nach einem Sommerurlaub wie ausgewechselt und natürlich mit ein paar Kilos weniger zurückkommen.
Dies lag dann in den meisten Fällen nicht an der Bewegung ,sondern einfach durch die erhöhte Aufnahme der Sonnenstrahlen, die den kompletten Fettstoffwechsel angekurbelt hat.

Wenn Robert Franz aus irgendeinem Grund fettleibig werden sollte, dann würde er folgendes zu sich nehmen:

10 Tage lang täglich 50.000 IE (Internationale Einheiten) Vitamin D3. Dies ist das erste Signal für das Gehirn und soll vermitteln, dass wir “im Leben” sind und unser Körper das Fett loslassen soll, weil täglich Nahrung aufgenommen wird.

Wenn dies nicht gegeben ist ,wird das Gehirn immer denken wir liegen und alles was wir essen wird gespeichert. Das Problem ist… wir essen jeden Tag erneut, natürlich erhöht sich dabei die Kalorienmenge und der Körper kann dies niemals wieder abarbeiten oder abbauen.

Also wie bereits erwähnt würde er 10 Tage lang täglich nach dem Mittagessen 50 Tropfen Vitamin D3  einnehmen. Zusätzlich würde er noch 10 Tropfen Vitamin K2 und 200mg Magnesium einnehmen.

Nach diesen 10 Tagen geht er wie folgt vor:

10 Tropfen Vitamin D3(10.000 IE) und 10 Tropfen Vitamin K2 sowie Magnesium weiter einnehmen. Durch dieses würde er dem Körper das Signal geben, dass er „im Leben“ sei und endlich anfangen kann Fett abzubauen.
Der nächste Punkt ist, dass unser Körper auch aus Vitamin C besteht. Er weiß, dass Vitamin C ein Fatburner ist. Unter anderem ist es auch eine milde Säure, welche basisch wirkt. Auf jedenfall hat viel Vitamin C einen Fatburner Effekt und deshalb würde er schauen dass er sein Körpergewebe damit ergänzt.